Unbesiegbare Eier in Arena platziert (Video) + Niantic verteilt jetzt Perma-Bans + Überraschungs PokéStop – die Poké News!

Hallo und Willkommen zu einer neuen Ausgabe der Poké News mit lustigen und spannenden Nachrichten rum um Pokémon Go!


Unbesiegbare Eier in Arena platziert

Offenbar dürfte es einem Spieler in New York gelungen sein unbesiegbare Eier in Anrenen zu platzieren! Das scheint aber nichts zu sein, das einfach so möglich ist, sondern konnte aktuellen informationen nach nur mit Hilfe eines Python-Skripts über die Pokémon Go API ermöglicht werden. Im folgenden Video kann man beobachten wie soetwas dann aussieht:


Niantic verteilt jetzt Perma-bans

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, doch Niantic dürfte jetzt hart durchgreifen. Kürzlich wurde ein neuer Eintrag auf der Pokémon Go Support Seite entdeckt, in dem (der betroffene Spieler) darauf hingewiesen wird, dass man nun permanent gebannt ist. Die angeführten Gründe dafür sind unter anderem die Übermittlung eines falschen Standortes (GPS-Spoofing), sowie die Verwendung unerlaubter Software in Kombination mit Pokémon Go. Das gilt also auch, wenn man die eigenen Account-Daten auf der Webseite bzw. einer App eines Drittanbieters angegeben hat. Für Betroffene gibt es eine Möglichkeit diesen Ban zu beeinspruchen. Laut Reddit dürfte eine Reihe von Spielern mit Level 30+ davon betroffen sein, bei denen es offenbar Grund zur Annahme gab, dass diese ihr Level nicht ganz ohne Hilfsmittel erreicht haben.


Überraschungs PokéStop

An Überraschungen der ganz eigenen Art arbeitet momentan eine Spielerin in Texas. Sie setzt nämlich seit einigen Wochen immer wieder eigens gehäkelte Pokémon an PokéStops aus. Einige Spieler sind so auf der Suche nach den virtuellen Monstern stattdessen zu unerwartet greifbaren Pokémon gekommen. Die Freude war vermutlich nicht weniger groß 😉 Ansehen kann man ihre Pokémon Kreationen auf ihrer Instagram Seite 🙂


Das waren die Poké News, wir wünschen euch noch eine erfolgreiche Jagd! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *