PokéAdvisor blockiert, Poké Sneaker, Münchner Sehenswürdigkeiten von Trainern belagert und mehr – die Poké News!

PokéAdvisor blockiert

Wie kürzlich bekannt wurde dürfte nun auch PokéAdvisor von Niantic blockiert worden sein. Damit setzt der Konzern seine konsequenten Verbote von Drittanbietern weiter fort. Verwiesen wurde schon bei der Blockierung von PokéVision auf die Nutzungsbedingungen, wonach jegliches “anderweitige” Nutzung der Daten abseits des eigentlichen Spiels nicht erlaubt ist.


Poké Sneaker

Geht es nach der Firma “Vixole”, soll es schon bald eigene “Smart Sneaker” für Pokémon Go geben.  Ausgestattet mit einem eigenen LED Display und Bewegungssensoren sollen diese Schuhe unter anderem die Jagd nach Pokémon erleichtern, indem sie beispielsweise vibrieren sobald ein Pokémon in der Nähe ist. Aber seht selbst:

Im Spetember plant die Firma eine Kickstarter Kampagne dafür zu eröffnen. Man darf gespannt sein!


Münchner Sehenswürdigkeiten belagert

Weniger erfreut von PokéStops auf dem eigenen Gelände sind einige Münchner Sehenswürdigkeiten. Die entsprechende Verwaltung möchte nun einerseits die PokéStops aus diesen Gegenden entfernen lassen und auch mit den Spielerin direkt in Kontakt treten. Grund dafür ist offenbar eine Lärmbelästigung durch die Spieler, aber auch der Müll den sie hinterlassen. Glücklicherweise hat man bisher nichts dergleichen aus Wien gehört (abgesehen von den Pokémon aus der Hölle), erinnert uns aber daran auch weiterhin halbwegs zivilisiert mit der Umgebung der PokéStops umzugehen, damit sie uns noch lange erhalten bleiben 😉


Umsatzsteigerung dank Lockmodulen

Wie ihr vermutlich schon mitbekommen habt, beginnen einige Unternehmen Pokémon Go für sich zu nutzen. Sei es durch spezielle Angebote oder – sofern verfügbar – indem sie ihren PokéStop mit Lockmodulen ausstatten (sei es vor Ort oder wie zuletzt im Stadtpark Event). In den USA dürfte sich das bereits sehr positiv ausgewirkt haben und einigen Unternehmen Umsatztseigerungen um bis zu 30% beschert haben! Für Wien gibt es noch keine Daten, doch man kann davon ausgehen, dass besonders jetzt in der Sommerzeit einige Lokale gute Chancen haben mit solchen Aktionen viele Spieler anzulocken. Was natürlich nicht bedeutet, dass im Winter alles vorbei ist – die Punschstände werden sich zukünftig einfach etwas strategisch positionieren müssen 😉


Das waren die Poké News, wir wünschen euch noch erfolgreiche Jagd! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *