Poké Update, Aus für Pokévision & Co, I ♥ Karpador und mehr – die Poké News!

Das Wochenende stand ganz im Zeichen der Veränderung. Nicht nur im Bezug auf das Update sondern auch auf beliebte 2Hilfsmittel” wie PokéVision… aber eins nach dem anderen:


Poké Update!

Nachdem das letzte Update mit “Textüberarbeitungen” etwas mager ausfiel, verspricht das akutelle Update nun endlich auch Neuerungen in der tatsächlichen Funktionalität. Anbei die Liste der Änderungen laut Playstore Seite:
Trainers, Pokémon GO has been updated to version 0.31.0:
– Avatars can now be re-customized from the Trainer profile screen
– Adjusted battle move damage values for some Pokémon
– Refined certain Gym animations
– Improved memory issues
– Removed footprints of nearby Pokémon
– Modified battle damage calculation
– Various bug fixes during wild Pokémon encounter
– Updated Pokémon details screen
– Updated achievement medal images
– Fixed issues with displaying certain map features
– Minor text fixes
Besonders ärgerlich für viele ist die Entfernung der Fußabdrücke mit der man die Distanz der Pokémon einsehen konnte. Es ist unklar ob diese (in letzter Zeit bereits deaktivierte) Funktionalität nur vorüberegehend oder womöglich vollständig entfernt wurde.

Alle Details auf futurezone.at


Aus für PokéVision & Co?

EIn “Update” der anderen Art hielt Niantic offenbar für Dienste wie PokéVision bzw. Poké Radar bereit. Denen dürfte nun der Zugriff auf die Daten von Pokémon Go abgedreht worden sein. Es kommt nicht ganz überraschend, nachdem Niantics Chef John Hanke in einem Interview (engl.) bereits klargestellt hat, dass solche Dienste gegen die Nutzungsbedigungen verstoßen.

Alle Details auf pcgameshardware.de


Wahr oder falsch?

Na, weißt du noch welch skurrilen Ereignisse und Unfälle Pokémon Go bisher mit sich gebracht hat? Teste dein Wissen mit dem Quiz von derstandard.at 😉


I ♥ Karpador

Wäre es eine Frage im obigen Quiz gewesen, hätte man vermutlich “Erfunden” geklickt. Tatsächlich gibt es aber nun einen offiziellen Liebessong der Pokémon Company an das Karpador. Offenbar ein ganz eigener Versuch das Image dieses Underdogs der Pokémon Welt aufzupolieren. Eine Übersetzung des Textes gibt es übrigens hier. Viel Spaß!

Wer das Gefühl hat, dass das Kapador bei aller Liebe dennoch nicht ganz soo toll ist, kann weiter hoffen, denn es soll auch ein Song für Pikachu in Planung sein. Wer weiß, womöglich bekommt am Ende jedes Pokémon einen eigenen Song? Da kann man nur hoffen, dass das nicht dazu führt, dass dann einige Pokémon Trainer während der Jagd anfangen ihre persönlichen Favoriten lautstark zu besingen 😉

Das waren die Poké News, wir wünschen euch noch eine gute Jagd! 🙂

 

(Danke an iphonedigital für das Beitragsbild!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.